Endlich wieder ein „InDaKi-Turnier“ im Jugendtreff

27.10.2022 | Nach langer Corona-Pause gab es im Jugendtreff Kottenheim endlich wieder ein „InDaKi-Turnier“ und zwar das Fünfte. Um den InDaKi-Wanderpokal und viele attraktive Preise kämpften 16 junge Menschen, die Geschicklichkeit und Kampfgeist beim Tischfußball und vor der Dartscheibe zeigten. Die Teilnehmenden des vierten InDaKi-Turniers präsentieren ihre Urkunden und Pokale. | Foto: E.T. Müller In Zweier-Teams, „Jeder gegen Jeden“, traten die Spielerinnen und Spieler gegeneinander an. Der jeweilige Partner wurde nach jeder Runde neu zugelost, was im Turnierverlauf ein Höchstmaß an Ausgeglichenheit zur Folge hatte. Jedes einzelne Spiel blieb bis zum letzten Ball bzw. bis zum letzten Wurf hart umkämpft. Denn es galt in den beiden Disziplinen, Tischfußball und Dartwerfen, Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. Die Initiatoren, Jugendpfleger Sebastian Busch, Josef Spohr sowie die Mitarbeitenden vom Betreuten Wohnen der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe (CAB) lobten die große Fairness aller Spielerinnen und Spieler, wobei fünf aus dem betreuten Wohnen kamen. „Nach langer Corona-Pause ist es uns gelungen, junge Menschen mit und ohne Behinderung in der Freizeit zusammen zu bringen. Alles in allem eine runde Sache“, so Josef Spohr. Kottenheims Bürgermeister Thomas Braunstein zeigte sich von dem Teamgeist begeistert, beglückwünschte die Sieger und sagte: „Toll, dass es den Jugendtreff gibt! Wir müssen nochmal allen applaudieren, die das Turnier organisiert haben.“ Den ersten Platz belegte René Kohns, den zweiten Nico Steffens. Aber auch die anderen fairen Mitspielerinnen und Mitspieler konnten sich über ihre Urkunden und attraktive Sachpreise freuen. „Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, die jedoch anonym bleiben möchten“, so Sebastian Busch. Jugendtreff Kottenheim | Burgstraße 8 freitags 16 — 21 Uhr Kontakt: Sebastian Busch | Caritasverband 0151 — 580 520 73 busch-se@caritas-rma.de

Endlich wieder ein „InDaKi-

Turnier“ im Jugendtreff

27.10.2022 | Nach langer Corona-Pause gab es im Jugendtreff Kottenheim endlich wieder ein „InDaKi-Turnier“ und zwar das Fünfte. Um den InDaKi-Wanderpokal und viele attraktive Preise kämpften 16 junge Menschen, die Geschicklichkeit und Kampfgeist beim Tisch- fußball und vor der Dartscheibe zeigten. Die Teilnehmenden des vierten InDaKi-Turniers präsentieren ihre Urkunden und Pokale. | Foto: E.T. Müller In Zweier-Teams, „Jeder gegen Jeden“, traten die Spielerinnen und Spieler gegeneinander an. Der jeweilige Partner wurde nach jeder Runde neu zugelost, was im Turnierverlauf ein Höchstmaß an Ausgeglichenheit zur Folge hatte. Jedes einzelne Spiel blieb bis zum letzten Ball bzw. bis zum letzten Wurf hart umkämpft. Denn es galt in den beiden Disziplinen, Tischfußball und Dartwerfen, Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. Die Initiatoren, Jugendpfleger Sebastian Busch, Josef Spohr sowie die Mitarbeitenden vom Betreuten Wohnen der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe (CAB) lobten die große Fairness aller Spielerinnen und Spieler, wobei fünf aus dem betreuten Wohnen kamen. „Nach langer Corona-Pause ist es uns gelungen, junge Menschen mit und ohne Behinderung in der Freizeit zusammen zu bringen. Alles in allem eine runde Sache“, so Josef Spohr. Kottenheims Bürgermeister Thomas Braunstein zeigte sich von dem Team- geist begeistert, beglückwünschte die Sieger und sagte: „Toll, dass es den Jugendtreff gibt! Wir müssen nochmal allen applaudieren, die das Turnier organisiert haben.“ Den ersten Platz belegte René Kohns, den zweiten Nico Steffens. Aber auch die anderen fairen Mitspielerinnen und Mitspieler konnten sich über ihre Urkunden und attraktive Sach- preise freuen. „Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, die jedoch anonym bleiben möchten“, so Sebastian Busch. Jugendtreff Kottenheim | Burgstraße 8 freitags 16 — 21 Uhr Kontakt: Sebastian Busch | Caritasverband 0151 — 580 520 73 busch-se@caritas-rma.de