Dank und Abschied beim Herbsttreffen der Besuchs-

dienste im Dekanat Remagen-Brohltal

21.11.2022 | Die Besuchsdienstmitarbeiterinnen und -mitarbeiter aus dem Dekanat Remagen- Brohltal trafen sich im Pfarrheim Sinzig zum gemeinsamen Austausch bei Kaffee und Kuchen. Die Frauen und Männer sind vielfältig ehrenamtlich aktiv, vor allem in Besuchsdiensten. Sie besuchen ältere Menschen zu Hause oder in Seniorenheimen wie auch in den umliegenden Krankenhäusern. Da diese Tätigkeit wegen Corona vielfach unterbrochen werden musste, hielten die Ehrenamt- lichen telefonischen Kontakt zu den Menschen. Mechthild Haase und Pastoralreferent Christoph Hof bedankten sich bei den Damen und Herren, dass sie in dieser schwierigen Zeit ihrem Ehrenamt die Treue gehalten hatten und dank kreativer Lösungen mit den Menschen in Verbindung geblieben sind. Für Angelika Annen, Mechthild Haase und Christoph Hof aber war es kein leichtes Treffen. „Nach vielen schönen Begegnungen in den letzten Jahren verabschieden wir uns aus der Begleitung der Besuchsdienste im Dekanat Remagen-Brohltal“, hieß es in der Einladung. Pastoralreferent Christoph Hof, Mechthild Haase von der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt der Caritas und Angelika Annen aus Remagen, die ehrenamtlich über viele Jahre die Besinnungstage und Austauschtreffen mit vorbereitet hatte, mussten „Auf Wiedersehen“ sagen. So wechselt Christoph Hof zum Pastoralen Raum Neuwied, für Mechthild Haase beginnt der Ruhestand und Angelika Annen beendet ihre Tätigkeit aus Altersgründen. Ebenso werden einige ihre Besuchs- dienste in den Pfarreien beenden und aus Altersgründen ausscheiden, bedauerlich vor allem für jene Orte, wo keine Nachfolge in Sicht ist. Ein herzliches Dankeschön ging an alle scheidenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie an jene, die in diesen so wertvollen Dienst weiterhin aktiv sind. „Danke“ war das häufigste Wort des Nachmittags. Während die Ehrenamtlichen herzlich für die jahrelange Begleitung dankten, hoben Angelika Annen, Mechthild Haase, Christoph Hof das starke Engagement, die vielen schönen Begegnungen und die sehr gute Zusammenarbeit über all die Jahre positiv hervor. Das Begleit- team wünschte den Besuchsdienstmitarbeiterinnen und Mitarbeitern Kraft und Stärke, dass sie ihre so wichtige Aufgabe weiterhin mit Freude und Gottes Segen tun.

Dank und Abschied beim

Herbsttreffen der Besuchs-

dienste im Dekanat Remagen-

Brohltal

21.11.2022 | Die Besuchsdienstmitarbeiter- innen und -mitarbeiter aus dem Dekanat Remagen-Brohltal trafen sich im Pfarrheim Sinzig zum gemeinsamen Austausch bei Kaffee und Kuchen. Die Frauen und Männer sind vielfältig ehrenamtlich aktiv, vor allem in Besuchsdiensten. Sie besuchen ältere Menschen zu Hause oder in Seniorenheimen wie auch in den umliegenden Krankenhäusern. Da diese Tätigkeit wegen Corona vielfach unterbrochen werden musste, hielten die Ehrenamtlichen telefonischen Kontakt zu den Menschen. Mechthild Haase und Pastoral- referent Christoph Hof bedankten sich bei den Damen und Herren, dass sie in dieser schwierigen Zeit ihrem Ehrenamt die Treue gehalten hatten und dank kreativer Lösungen mit den Menschen in Verbindung geblieben sind. Für Angelika Annen, Mechthild Haase und Christoph Hof aber war es kein leichtes Treffen. „Nach vielen schönen Begegnungen in den letzten Jahren verabschieden wir uns aus der Begleitung der Besuchsdienste im Dekanat Remagen-Brohltal“, hieß es in der Einladung. Pastoralreferent Christoph Hof, Mechthild Haase von der Beratungs- und Koordinierungs- stelle Ehrenamt der Caritas und Angelika Annen aus Remagen, die ehrenamtlich über viele Jahre die Besinnungstage und Austausch- treffen mit vorbereitet hatte, mussten „Auf Wiedersehen“ sagen. So wechselt Christoph Hof zum Pastoralen Raum Neuwied, für Mechthild Haase beginnt der Ruhestand und Angelika Annen beendet ihre Tätigkeit aus Altersgründen. Ebenso werden einige ihre Besuchsdienste in den Pfarreien beenden und aus Altersgründen ausscheiden, bedauerlich vor allem für jene Orte, wo keine Nachfolge in Sicht ist. Ein herzliches Dankeschön ging an alle scheidenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie an jene, die in diesen so wertvollen Dienst weiterhin aktiv sind. „Danke“ war das häufigste Wort des Nachmittags. Während die Ehrenamtlichen herzlich für die jahrelange Begleitung dankten, hoben Angelika Annen, Mechthild Haase, Christoph Hof das starke Engagement, die vielen schönen Begegnungen und die sehr gute Zusammenarbeit über all die Jahre positiv hervor. Das Begleitteam wünschte den Besuchsdienstmitarbeiterinnen und Mitarbeitern Kraft und Stärke, dass sie ihre so wichtige Aufgabe weiterhin mit Freude und Gottes Segen tun.