Schokolade, Mandarinen und Orangen für die Tafel

16.1.2023 | Die Krippensammlung von Franz Rudolf und Josef Niethen (Foto) mit über 300 Exponaten aus der ganzen Welt war einmalig. Viele Menschen pilgerten von November bis Februar in die ehemalige Bäckerei von Rech, um die wunderschönen Krippen zu bestaunen. Durch die Flut sind leider auch hier 60 Prozent der Ausstel- lungsstücke verloren gegangen. Aber 50 Krippen, die von der Flut verschont geblieben sind, haben im Haus „Maravilla“ in Bad Bodendorf ein neues Zuhause ge- funden. Dort können sie bis zum 2. Februar 2023 montags bis freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Da der Eintritt frei ist, bitten Franz Rudolf und Josef Niethen um eine Spende für die „Tafel Ahrweiler“. Dank der vielen Besucherinnen und Besucher, die die Ausstellung bereits gesehen und auch gespendet oder kleinere Krippen gekauft haben, konnte Josef Niethen bereits vor Weihnachten etwas Gutes tun und brachte der Tafel jede Menge Schokolade, zehn Kisten Mandarinen und Orangen im Gesamtwert von 400 Euro. Schließlich sollten auch die Kinder von Tafelkunden zu Weihnachten was zu Naschen haben. Tafelmitarbeiterin Helga Külshammer (Foto) bedankte sich im Namen der Tafelkunden und des Tafelteams herzlich für diese Weihnachtsüberraschung.

Schokolade, Mandarinen und

Orangen für die Tafel

16.1.2023 | Die Krippensammlung von Franz Rudolf und Josef Niethen (Foto) mit über 300 Exponaten aus der ganzen Welt war einmalig. Viele Menschen pilgerten von November bis Februar in die ehemalige Bäckerei von Rech, um die wunderschönen Krippen zu bestaunen. Durch die Flut sind leider auch hier 60 Prozent der Ausstellungsstücke verloren gegangen. Aber 50 Krippen, die von der Flut verschont geblieben sind, haben im Haus „Maravilla“ in Bad Bodendorf ein neues Zuhause gefunden. Dort können sie bis zum 2. Februar 2023 montags bis freitags von 15:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. Da der Eintritt frei ist, bitten Franz Rudolf und Josef Niethen um eine Spende für die „Tafel Ahrweiler“. Dank der vielen Besucherinnen und Besucher, die die Ausstellung bereits gesehen und auch gespendet oder kleinere Krippen gekauft haben, konnte Josef Niethen bereits vor Weihnachten etwas Gutes tun und brachte der Tafel jede Menge Schokolade, zehn Kisten Mandarinen und Orangen im Gesamtwert von 400 Euro. Schließlich sollten auch die Kinder von Tafelkunden zu Weihnachten was zu Naschen haben. Tafelmitarbeiterin Helga Külshammer (Foto) bedankte sich im Namen der Tafelkunden und des Tafelteams herzlich für diese Weihnachtsüberraschung.