Große Unterstützung für die Tafel

Kegelclub „Böse Buben“ überreicht Tafel Mayen 1.000 Euro

16.1.2023 | In der Tafelausgabestelle Mayen überreichten Präsident Gerd Krechel und Pressewart Wolfgang Schmitz vom Kegelclub „Böse Buben“ den ehrenamtlichen Tafelmitarbeitern Doris Brixius und Jürgen Lanz einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Auf dem Foto (von links): Jürgen Lanz und Gerd Krechel überreichen Doris Brixius und Wolfgang Schmitz 1.000.Euro für die Tafel. | Foto: Caritas Das Geld wurde während der Mayener Stadtmeisterschaft erspielt und gesammelt. Doris Brixius und Jürgen Lanz freuten sich über die Unterstützung der „Tafel Mayen“ und bedankten sich herz- lich bei allen Keglerinnen und Keglern. Die Caritas-Tafel gibt es seit 2005, und die Zahl der Tafel-Kundinnen und -Kunden hat sich aufgrund von Inflation, Pandemie und Kriegsfolgen seit Jahresbeginn 2022 um etwa die Hälfte erhöht, während das Spendenaufkommen an Lebensmitteln nicht im gleichen Maße steigt. Zurzeit erhalten mehr als 170 Familien Lebensmittel von der Ausgabestelle in der Ostbahnhofstraße in Mayen. Und jede Woche kommen neue dazu. Die „Bösen Buben“ haben die Tafel in Mayen schon einmal unterstützt und wollen dies auch in Zukunft wieder tun.

Große Unterstützung für die

Tafel

Kegelclub „Böse Buben“ überreicht Tafel

Mayen 1.000 Euro

16.1.2023 | In der Tafelausgabestelle Mayen überreichten Präsident Gerd Krechel und Pressewart Wolfgang Schmitz vom Kegelclub „Böse Buben“ den ehrenamtlichen Tafel- mitarbeitern Doris Brixius und Jürgen Lanz einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro. Auf dem Foto (von links): Jürgen Lanz und Gerd Krechel überreichen Doris Brixius und Wolfgang Schmitz 1.000.Euro für die Tafel. | Foto: Caritas Das Geld wurde während der Mayener Stadt- meisterschaft erspielt und gesammelt. Doris Brixius und Jürgen Lanz freuten sich über die Unterstützung der „Tafel Mayen“ und bedank- ten sich herzlich bei allen Keglerinnen und Keglern. Die Caritas-Tafel gibt es seit 2005, und die Zahl der Tafel-Kundinnen und -Kunden hat sich aufgrund von Inflation, Pandemie und Kriegs- folgen seit Jahresbeginn 2022 um etwa die Hälfte erhöht, während das Spendenaufkom- men an Lebensmitteln nicht im gleichen Maße steigt. Zurzeit erhalten mehr als 170 Familien Lebensmittel von der Ausgabestelle in der Ostbahnhofstraße in Mayen. Und jede Woche kommen neue dazu. Die „Bösen Buben“ haben die Tafel in Mayen schon einmal unterstützt und wollen dies auch in Zukunft wieder tun.