Second-Hand-Boutique in Münstermaifeld

Nachhaltig einkaufen auch auf dem Maifeld möglich

19.1.2023 | Second-Hand bedeutet „aus zweiter Hand“ und steht für Kleidungsstücke, die bereits getragen wurden aber noch gut erhalten sind. Wer bereits getragene Kleidung kauft, trägt zur Nachhaltigkeit bei. Die Produktion von Fast-Fashion-Klamotten wird gezielt ausgebremst. Immer mehr Menschen kaufen aus Kostengründen und mit Blick auf die Schonung von Ressourcen Alltagsdinge aus zweiter Hand. Das gesparte Geld kann für andere Dinge investiert werden. Der Second-Hand-Kleiderladen der Caritas in Münstermaifeld ermöglicht es allen Bürgerinnen und Bürgern auf dem Maifeld und von der Untermosel sich nachhaltig zu versorgen. Für kleines Geld werden Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Bett- und Tischwäsche, Taschen und Kinderspielzeug in Münster- maifeld in der Bahnhofstraße 34 gleich neben dem Norma-Markt angeboten. Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Auch über den Radweg ist das Geschäft gut erreichbar. Die Second-Hand-Kleidung wird vom Team um Hanneliese Wolf geprüft, nach Art und Größen sortiert und ins Angebot genommen. Ziel ist es, in erster Linie Menschen mit geringem finanziellem Budget zu unterstützen, damit sie qualitativ gute Kleidung aus zweiter Hand erwerben können. Aber auch alle anderen Kunden sind im Kleiderladen gerne gesehen und leisten mit ihrem Einkauf gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Schonung der Umwelt. Geöffnet ist der Laden dienstags von 13:30 bis 16:00 Uhr und mittwochs von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr. An jedem ersten Dienstag im Monat ist der Laden bis 17:30 Uhr geöffnet. Das Team des Second-Hand-Kleiderladens der Caritas freut sich auf viele Besucher. Fragen und weitere Infos: 02651 – 98 69 147, muenstermaifeld-kleiderladen@caritas-rma.de Die Abgabe von gut erhaltener, noch tragbarer und sauberer Bekleidung ist ebenfalls innerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Foto: Dietmar Barth

Second-Hand-Boutique in

Münstermaifeld

Nachhaltig einkaufen auch auf dem

Maifeld möglich

19.1.2023 | Second-Hand bedeutet „aus zweiter Hand“ und steht für Kleidungsstücke, die bereits getragen wurden aber noch gut erhalten sind. Wer bereits getragene Kleidung kauft, trägt zur Nachhaltigkeit bei. Die Produktion von Fast-Fashion-Klamotten wird gezielt ausgebremst. Immer mehr Menschen kaufen aus Kostengründen und mit Blick auf die Schonung von Ressourcen Alltagsdinge aus zweiter Hand. Das gesparte Geld kann für andere Dinge investiert werden. Der Second-Hand-Kleiderladen der Caritas in Münstermaifeld ermöglicht es allen Bürger- innen und Bürgern auf dem Maifeld und von der Untermosel sich nachhaltig zu versorgen. Für kleines Geld werden Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Bett- und Tischwäsche, Taschen und Kinderspielzeug in Münster- maifeld in der Bahnhofstraße 34 gleich neben dem Norma-Markt angeboten. Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Auch über den Radweg ist das Geschäft gut erreichbar. Die Second-Hand-Kleidung wird vom Team um Hanneliese Wolf geprüft, nach Art und Größen sortiert und ins Angebot genommen. Ziel ist es, in erster Linie Menschen mit geringem finanziellem Budget zu unterstützen, damit sie qualitativ gute Kleidung aus zweiter Hand erwerben können. Aber auch alle anderen Kunden sind im Kleiderladen gerne gesehen und leisten mit ihrem Einkauf gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Schonung der Umwelt. Geöffnet ist der Laden dienstags von 13:30 bis 16:00 Uhr und mittwochs von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr. An jedem ersten Dienstag im Monat ist der Laden bis 17:30 Uhr geöffnet. Das Team des Second-Hand-Kleiderladens der Caritas freut sich auf viele Besucher. Fragen und weitere Infos: 02651 – 98 69 147, muenstermaifeld-kleiderladen@caritas-rma.de Die Abgabe von gut erhaltener, noch tragbarer und sauberer Bekleidung ist ebenfalls innerhalb der Öffnungszeiten möglich.
Foto: Dietmar Barth